Datenaufbereitung

Nahezu jeder von uns ist mittlerweile im Besitz eines Computers und die Meisten sind auch in der Lage, einfachere

Logos, Embleme oder Grafiken in Standardprogrammen zu erstellen.

 

Was am Monitor auf den ersten Blick gut aussieht, kann im Textildruck oft nur bedingt umgesetzt werden. Beachtet man allerdings für jedes Druckverfahren ein paar grundsätzliche Regeln, so lassen sich unnötige Arbeitszeit, hohe

Ausarbeitungskosten und Ärger vermeiden.

 

 

Daten für den Direkt-Flock:

 

Hier sind die grafischen Anforderungen am geringsten. Am Besten die Datei in schwarz/weiss anlegen. Die druckenden Teile in schwarz, den Hintergrund in weiss. KEINE GRAUWERTE verwenden. Mindest-Linienstärke nicht unter 2 mm!

 

Bevorzugte Dateiformate: Druck-PDF, Pixelformate jeder Art (jpeg, tiff, eps, Photoshop) oder Vektordaten aus

Programmen wie Adobe Illustrator, InDesign, Freehand oder auch Corel Draw.

 

>>Wichtig bei Vektordaten: ALLE SCHRIFTEN IN KURVEN WANDELN (vektorisieren) oder Schriften beistellen!

 

 

Daten für den Siebdruck:

 

Für Einfarben-Druck gilt das gleiche wie für den Flock. Mehrfärbig benötigen wir die Daten vektorisiert. Wir drucken im Mehrfarb-Siebdruckverfahren bis zu 6 Schmuckfarben, je nach Untergrundfarbe. Siebdruck ist mehrfärbig nur im Strich möglich. 4 c Raster (fotorealistisch) ist im Siebdruck wasserbasierend nicht unmöglich. Rasterweite bei 1c Raster nicht über 32 lpi.

 

Bevorzugte Dateiformate: Druck-PDF, Pixelformate jeder Art (jpeg, tiff, eps, Photoshop) oder Vektordaten aus

Programmen wie Adobe Illustrator, InDesign, Freehand oder auch Corel Draw.

 

>>Wichtig bei Vektordaten: ALLE SCHRIFTEN IN KURVEN WANDELN (vektorisieren) oder Schriften beistellen!

 

 

Daten für den Digitaldruck:

 

Bei der Aufbereitung der Daten für sämtliche Digitaldruckverfahren (Sublimation, Aufnäher/Bügler, Sublistick etc.) sind Ihnen praktisch keine Grenzen gesetzt. Toben Sie sich aus, was Ihr Programm hergibt. Verwenden Sie soviele Farben und Effekte, wie Sie wollen oder legen Sie die Datei gleich in 4c an.

 

Bevorzugte Dateiformate: Druck-PDF, Pixelformate jeder Art (jpeg, tiff, eps, Photoshop) oder Vektordaten aus

Programmen wie Adobe Illustrator, InDesign, Freehand oder auch Corel Draw.

 

>>Wichtig bei Vektordaten: ALLE SCHRIFTEN IN KURVEN WANDELN (vektorisieren) oder Schriften beistellen!

 

 

Allgemein gilt:

 

Fügen Sie Ihren Daten oder der zu bedruckenden Ware immer entweder ein Ansichts-Pdf oder einen

Papierausdruck Ihres Sujets zur optischen Kontrolle und Farbanpassung bei. Farbabweichungen von+/- 10 % behalten wir uns vor. Unbrauchbar sind für uns zur Weiterverarbeitung Daten aus Programmen wie Word, Excel, Powerpoint und dgl. Das sind keine Grafikformate! Wenn Sie weitere Infos hinsichtlich grafischer Ausarbeitung benötigen, wenden Sie sich einfach an uns. Tel. 07234 / 83113-18 oder per mail an graphik@flock-print.at.

Flock Druck Stick Transferdruck Stickembleme Textildruck Beflockung Stickerei beflocken bedrucken S-Shirt